Rezept E

Hähnchenleber mit Süßkartoffel-Püree

0 from 0 votes
Gang: Mittag, Abend, EliminationSchwierigkeit: mittel
Portionen

2

Portionen

    Zutaten

    • 800 g Süßkartoffel, geschält, in Würfel geschnitten

    • 1 TL Ur-Salz, plus mehr zum Würzen

    • 2 Prisen Knoblauchpulver

    • 1 Prise Macis

    • Olivenöl zum Braten und als Salatdressing

    • 250 g Hähnchenleber

    • 200 g Rote Zwiebeln, halbiert, in dünne Ringe geschnitten

    • 50 g Feldsalat o. Ä., in mundgerechte Stücke gepflückt

    • Saft von ½ Zitrone

    Anweisungen

    • Gib die Süßkartoffelwürfel in einen Kochtopf
      mit Deckel. Füge 1 TL Salz und so viel
      kochendes Wasser hinzu bis alles vollständig
      bedeckt ist.

    • Lass die Kartoffeln abgedeckt für etwa 25
      Minuten köcheln oder bis sie weich geworden
      sind.

    • Gieße das Wasser ab und lass die Süßkartoffeln
      bei ganz schwacher Hitze für ein paar Minuten
      abdampfen.

      TIPP: Du kannst das Kartoffelwasser in ein verschließbares
      Glas abfüllen, kühl lagern und den Sud später als Ansatz für
      eine Suppe nutzen.

    • Quetsche die Süßkartoffeln im Topf mit einem
      Kartoffelstampfer oder ganz einfach mit einer
      Gabel zu Püree. Füge dabei 2 Prisen
      Knoblauchpulver und 1 Prise Macis hinzu.

    • Lasse das Püree im geschlossenen Topf bis zum
      Servieren ruhen.

    • Gib Olivenöl in eine Pfanne und erwärme diese
      bei mittlerer Hitze. Brate die Leber darin von
      beiden Seiten an, bis sie die gewünschte Bräune
      hat. Beim Anschneiden sollte kein Blut mehr
      austreten.

    • Lagere die Leber auf einem Teller zwischen und
      gib stattdessen nun die Zwiebeln in die Pfanne.

    • Brate die Zwiebeln unter gelegentlichem
      Rühren bis zur leichten Bräune. Stelle dann den
      Herd aus und gib die Leber für die restlichen
      Minuten bis zum Servieren auf das Zwiebelbett.

    • Richte die Leber mit den Zwiebeln und dem
      Püree auf einem Tellern an. Gib den Salat dazu und beträufle ihn mit Zitronensaft und Olivenöl. Salze nach Belieben und genieße warm.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Nicht das passende Rezept gefunden? Kein Problem! Sende uns deinen Rezeptwunsch ein!

      Copyright © 2021 Nike-Tiemann. All rights reserved.